headerimg
#1

VIDEO. Entwicklerinterview: Reden wir über … den Bisonte C45!

in Neuigkeiten und Info´s 10.07.2021 11:22
von Juergen_W64 • Stabsunteroffizier | 2.550 Beiträge | 352 Punkte

VIDEO. Entwicklerinterview: Reden wir über … den Bisonte C45!


Diese Woche ist der erste italienische Panzer im Spiel erschienen! Der italienische schwere Stufe-VIII-Panzer Bisonte C45 verfügt über ein Geschütz mit Nachladeautomaten das verheerenden Schaden anrichten kann.

Wenn man die Feuerrate, die Nachladezeit und den Schaden pro Minute von Panzern mit Nachladeautomaten wie dem Bisonte C45 isoliert betrachtet, scheinen sie nicht sonderlich beeindruckend zu sein. Aber wenn man sie strategisch einsetzen will, muss man mehr als nur die reinen Zahlen berücksichtigen.

Bei uns ist Senior Game Designer Leo Flores, um über den Designprozess des Bisonte C45 zu sprechen und um euch Tipps dazu zu geben, wie man diesen mächtigen Panzer am besten spielt! (Es folgt das Video-Transkript.)





Hallo zusammen. Mein Name ist Leo Flores, ich bin Senior Game Designer, und ich entwickle alle Panzer im Spiel.

Können Sie uns die Design-Philosophie hinter diesem Panzer erklären?

Sie ist wie bei den italienischen mittleren Panzern auch. Sie sind alle mit Nachladeautomaten ausgerüstet, weshalb sie ziemlich ausgewogen sind. Ihr Hauptvorteil besteht jedoch in den Nachladeautomaten selbst.

Im Gegensatz zu Panzern mit Ladeautomatik haben sie keine Schwächephasen. Panzer mit Ladeautomatik sind etwa 30 bis 50 Sekunden lang völlig hilflos. In diesem Zeitraum können Sie nicht feuern und sind zum Nichtstun verdammt. Man kann dann nur versuchen, sich zu verstecken.

Bei Panzern mit Nachladeautomaten hingegen wird durchgehend nachgeladen. Die Nachladezeiten sind zwar etwas länger als bei normalen Panzern, aber gleichzeitig verfügt man immer über zusätzliche Granaten, mit denen man Schaden verursachen kann.

Wie schneidet dieser Panzer in Bezug auf die Statistiken ab?

Da gibt es einiges zu sagen!

Einerseits kann man ihn mit einem Auto vergleichen. Es bringt nichts, ein Auto mit einem starken Motor und abgefahrenen Reifen zu haben. Und es ist auch sinnlos, wenn alles bis auf die Bremsen super ist. Das Gesamtpaket muss stimmen, und so verhält es sich auch mit Panzern.

Panzer mit Nachladeautomaten verursachen extrem viel Schaden. Was man dabei beachten muss, ist, dass man auf dem Weg zum nächsten Ziel am Nachladen ist. Wenn die Gelegenheit besteht, schaltet mit ein paar Granaten einen Gegner schnell aus. Diese Gelegenheiten werden sich immer wieder ergeben.

Wir haben gerade einen Playtest gemacht, und klar, wenn man sein komplettes Magazin entlädt, ist die Nachladezeit sehr hoch. Aber solange man sich seine Granaten gut einteilt, macht man alles dem Erdboden gleich. Man lehnt sich einfach zurück und schaltet seine Gegner aus, sobald sie auch nur die geringste Schwäche zeigen. Dann zieht man weiter und sucht sich das nächste Ziel. Denn genau das habe ich auch getan: Ich habe jeden ausgeschaltet, der auch nur annähernd der Zerstörung nahe war, und habe mir dann das nächste Ziel gesucht. Und als ich den nächsten Panzer erreicht habe, war ich wieder bereit, ihn auszuschalten.

Was können wir vom Bisonte erwarten?

Er wird sich wahrscheinlich sehr gut schlagen. Wir haben eine Menge Daten zu den italienischen mittleren Panzern gesammelt, und sie schlagen sich alle sehr gut. Einige besser als andere, aber wir haben eine ziemlich gute Vorstellung davon, dass er gegen andere Panzer sehr gute Ergebnisse erzielen wird. Er wird sich nicht wie ein normaler schwerer Panzer spielen. Er ist kein richtiger Nahkämpfer. Er spielt sich eher wie ein Unterstützungspanzer, wie ein T57 oder wie ein Panzer des AMX-50-Zweigs, die auch zusätzliche Granaten haben. Deshalb sollte man nicht versuchen, zu viel Schaden mit ihm zu absorbieren, auch wenn man sicherlich ein bisschen mit ihm tanken kann. Aber im Grunde unterstützt man andere Spieler und feuert im richtigen Moment aus allen Rohren, während man hier und da ein paar Treffer einsteckt.

Normalerweise geht jeder von der wahrgenommenen Nachladerate der ersten Granate aus, und so sind viele Panzer bei 1100 oder 1000 oder 900 Schaden. Das ist natürlich sehr, sehr niedrig im Vergleich zu allen anderen Panzern. Dabei wird aber nicht wirklich berücksichtigt, dass bei zwei zusätzlichen Granaten ca. 720 mehr Schaden angerichtet werden kann, und auf den höheren Stufen sogar mehrere Tausend mehr. Es gibt also eine ganze Menge zusätzlicher Granaten, die nicht berücksichtigt werden, und das ist der Grund dafür, warum die Diskrepanz beim Schaden pro Minute so hoch ist.

Man befindet sich nicht immer in einem Gefecht, also wird durchgehend nachgeladen. Das bedeutet, dass bereits mehrere Granaten bereitstehen, wenn man seinen Standort wechselt. So muss man sich nicht die halbe Partie über verstecken oder versuchen, Gegnerfeuer aus dem Weg zu gehen. Man hat einen zusätzlichen Vorteil: Wenn ein Panzer leicht beschädigt oder auch nur annähernd zerstört ist, kann man ihn definitiv mit einem Feuerstoß mit mehreren Granaten ausschalten.

Haben Sie ein paar Pro-Tipps für die Spieler, um mit dem Bisonte erfolgreich zu sein?

Er ist etwas komplizierter zu spielen als normale Panzer, weil man sich entscheiden muss, wann man seine Granaten einsetzen will. Das Wichtigste bei diesem Panzer ist, dass man in erster Linie die Einzelschuss-Granate so oft wie möglich verwenden und die Reservegranaten für den Fall aufheben sollte, dass sich eine Gelegenheit ergibt, einen geschwächten Panzer oder einen Panzer, der kurz vor der Vernichtung steht, zu zerstören. Das ist der Augenblick, in dem man diese Granaten verwenden sollte, um einen Panzer sofort zu zerstören.

Das Wichtigste ist, dass man sich seine Granaten aufspart und seinen Schaden gut einteilt. Man könnte zwar die Möglichkeit haben, jemanden sofort auszuschalten oder etwas mehr Schaden anzurichten, aber dann hat man eine längere Nachladezeit. Wenn man sich die zusätzlichen Granaten für einen Zeitpunkt aufspart, in dem man sie wirklich gebrauchen könnte, lädt man nach, während man auf dem Weg zu seinem nächsten Ziel ist, wodurch fortwährend nachgeladen wird. Dieser Panzer ist nicht wie Panzer mit Ladeautomatik, bei denen man 30 bis 50 Sekunden lang nicht feuern kann, weil nachgeladen wird. Mit jenen Panzern ist man dann völlig hilflos und man muss versuchen, zu fliehen und sich zu verstecken, da man ansonsten nicht lange überlebt, wenn ein Gegner in der Nähe ist. Aber bei diesem Panzer wird durchgehend nachgeladen. Wenn man sich seine Granaten gut einteilt, ist das Magazin nie leer, und wenn man sein nächstes Ziel erreicht, ist das Magazin wieder voll und man kann seinen Gegner ganz einfach zerstören.

Ihr habt weitere Fragen oder Anregungen zum Bisonte C45? Immer her damit. Besucht unsere Foren oder unseren Discord-Kanal und stellt eure Fragen!



Link zur WoT Seite



nach oben springen

#2

RE: VIDEO. Entwicklerinterview: Reden wir über … den Bisonte C45!

in Neuigkeiten und Info´s 10.07.2021 17:59
von Lord Ivy • Panzergrenadier | 38 Beiträge | 2 Punkte

Ich weis auch noch nicht so recht was WOT bei der Karre geritten hat...!!!!! ...ein Bourasque lädt in knapp über zwanzig sekunden zwei Granaten nach ...da ist der Bisonte ..wenn man leer geschossen ist gerade mal bei einer Granate im Magazin..!!!! häääää ...!??!? dann hab ich mal bei meiner Freundin auf der PC version geschaut wie da die Werte sind....11 sek. 14 sek. und 16sek. für die erste Granate..!!! ....das wären Werte mir denen man leben könnte...aber bei der Konsole braucht der nicht nur ein wenig länger ...sondern deutlich länger...!!! ....was soll der scheiß....ich glaub langsam WOT verliert langsam die Kontrolle über das Spiel....Man man....


---------------------------------------------

nach oben springen

#3

RE: VIDEO. Entwicklerinterview: Reden wir über … den Bisonte C45!

in Neuigkeiten und Info´s 10.07.2021 18:06
von Lord Ivy • Panzergrenadier | 38 Beiträge | 2 Punkte

...ach so ...und wenn ich dann die aussage von dem Entwickler lese...ich habe jeden zerstört der der zerstörung nahe war...und habe mir dann das nächste Ziel gesucht..!!! ....was sind denn das für aussagen...!?!?!? ...dazu brauche ich keinen Bisonte um einen Panzer zu zerstören der der zerstörung nahe war...!!!! ...whaaattttt...!?!??!? ....die sollten mal ihre Entwickler ausmisten...die laufen nicht mehr ganz rund...!!!!


---------------------------------------------

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1853 Themen und 7975 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen