#1

Spielanleitung: Jagdpanzer

in Neueinsteiger 01.06.2018 12:03
von Juergen_W64 • Stabsunteroffizier | 372 Beiträge

Spielanleitung: Jagdpanzer

Um erfolgreich zu sein, benötigt jede Panzerklasse eine andere Spielweise. Jagdpanzer sind gebaut worden, um als knallharte Vollstrecker agieren zu können. Sie verfügen über die zweitstärksten Geschütze im Spiel (nach der Artillerie) und können auf ganz verschiedene Weisen eingesetzt werden.

Jagdpanzer sind dann am effektivsten, wenn sie entweder beim Angriff an der Front ganz vorne stehen und anrollende Feindvorstöße blocken oder als verborgene Scharfschützen eingesetzt werden, die den meisten Panzerkommandanten den Angstschweiß auf die Stirn treiben!
Das Überraschungselement!

Jagdpanzer können sich hervorragend tarnen. Wenn man sie hinter Büschen und Bäumen versteckt, kann man mit ihnen ahnungslose Gegner aus großer Entfernung angreifen. Nutzt das Überraschungselement und Teamarbeit, um schnell euer Ziel auszuschalten. Wenn ihr derartige Taktiken einsetzen wollt, empfiehlt es sich, in einem Zug aus zwei Jagdpanzern und einem Aufklärer zu spielen.


Verteidigung der Basis

Die Basis ist ein Anziehungspunkt auf dem Schlachtfeld. Leichte und mittlere Panzer stürmen gerne die Basis mit der Absicht, eure Artillerie auszuschalten.

Es kommt ebenfalls häufig vor, dass der Gegner versucht, bei zahlenmäßiger Unterlegenheit eure Basis zu erobern ... Jemand sollte die Basis schützen!

Die Rolle als Basisverteidiger kann sich für eine große Zahl von Jagdpanzern als erfolgreiche Taktik herausstellen. Ihr verringert das Risiko, von mittleren und leichten Panzern ausmanövriert zu werden, und könnt ebenfalls auf eure dicke Frontpanzerung zählen, die euch vor Angriffen schützt.

Das Wichtigste dabei ist, dass ihr versteckt bleibt und eure Teamkameraden für euch das Aufklären übernehmen. Sobald ihr euch auf ein Ziel konzentriert, nutzt euer leistungsstarkes und präzises Geschütz, um den Gegner aus der Entfernung zu erledigen.

Die Rolle als Angreifer

Wenn ihr euch dafür entscheidet, in einer Angreifer- oder Unterstützerrolle zu spielen, braucht ihr einen Jagdpanzer, der viel Schaden einstecken kann. Dicke Frontpanzerung und ein leistungsfähiges Geschütz sind Pflicht, wenn ihr als Angreifer/Unterstützer spielt. Ohne diese Elemente wird euch der Gegner keinen Respekt zollen und euer Gefecht wird nur von kurzer Dauer sein!

Wenn ihr als Angreifer spielt, sucht euch eine Position auf der Karte, die euch geeignet erscheint. Platziert euren Panzer im richtigen Winkel und überschätzt eure Zielfähigkeiten nicht. Es wird auch empfohlen, auf vernünftige Unterstützung zu achten, die euch vor manövrierfähigeren Fahrzeugen an den Flanken schützt.
Schlagkräftige Vielfalt

Community-Manager „Ectar“ von Wargaming EU neben einem britischen „Tortoise“-Jagdpanzer – das Foto wurde im Panzermuseum Bovington in England aufgenommen.

Auch bei Jagdpanzern gibt es alle Formen und Größen. Die meisten Jagdpanzer haben keinen Turm. Durch das Fehlen eines Turms können die meisten Jagdpanzer mit einer dicken, „federnden“ Frontpanzerung ausgestattet werden!

Abhängig von eurer Spielweise könnt ihr unter folgenden Varianten wählen:
Kraftpakete

Diese Jagdpanzer verfügen über beträchtliche Feuerkraft! In der Regel sind diese Panzer weniger mobil, aber sie sind mit einer dicken Frontpanzerung ausgestattet, die sie vor so ziemlich allem schützt, was das gegnerische Team auf sie schießt!

Achtet darauf, die richtige Taktik zu wählen, wenn ihr diese Panzer fahrt. Ihr Mangel an Mobilität könnte darauf hinauslaufen, dass ihr gegen Gegner, die euch von den Flanken her angreifen, schutzlos ausgeliefert seid.
Beispiele:

Tortoise | Jagdtiger | T95


Der klassische Jagdpanzer

Der klassische Jagdpanzer ist etwas mobiler, verfügt über gute Panzerung, ein leistungsstarkes Geschütz und eine annehmbare Feuerrate. Diese Panzer sind aufgrund ihrer Größe und des präzisen Geschützes gut für den Fernbeschuss geeignet. Ihr Profil ist normalerweise niedrig, was bedeutet, dass sie optimal im Gebüsch versteckt werden können!
Beispiele:



Hetzer | StuG III | Jagdpanzer IV | Jagdpanther

Tipp: Der Kauf eines Tarnnetzes wird dringend empfohlen, wenn ihr derartige Panzer nutzt!
Jagdpanzer mit Türmen!

Diese einzigartigen Jagdpanzer gibt es im Moment nur im amerikanischen Forschungsbaum. Sie sind höchst mobil, haben große Schadenswirkung, allerdings verfügen sie über weniger Panzerung als die bereits genannten Fahrzeuge.

Ungeachtet dessen macht die Kombination aus leistungsstarkem Geschütz und einem drehbaren Turm diese Fahrzeuge zu einer festen Größe auf dem Schlachtfeld! Diese Panzer können entweder als Scharfschützen, Unterstützer (ähnlich wie mittlere Panzer) oder sogar als flankierende Fahrzeuge eingesetzt werden.

Tipp: Die Turmdrehgeschwindigkeit dieser Panzer ist geringer als bei mittleren oder leichten Panzern. Verlasst euch nicht allzu sehr auf die Turmdrehgeschwindigkeit, achtet darauf, euren Turm und das Fahrzeug gleichzeitig zu bewegen, um die Rotationsgeschwindigkeit in Zielrichtung zu erhöhen.

Vermeidet ebenfalls Artilleriebeschuss um jeden Preis! Der „offene“ Turm bietet euch kaum Schutz vor Artilleriegranaten. Nutzt eure Mobilität, um euch von Ärger fernzuhalten und nutzt eure Geschwindigkeit ebenfalls dazu, um euch hinter die feindlichen Linien zu begeben und diese ausgebuffte Artillerie auszuschalten!

Fazit: Wählt euer Fahrzeug mit Bedacht und respektiert seine taktischen Grundlagen. Jagdpanzer bereichern die Schlachtfelder von World of Tanks mit ihrer großen Vielseitigkeit! Es braucht Zeit, zu lernen, wie man diese Taktiken umsetzt. Wenn ihr diese Taktiken jedoch einmal gemeistert habt, werdet ihr eine Menge qualmender Panzerwracks auf dem Schlachtfeld zurücklassen!

Ausrücken!



nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: FischerMan85
Forum Statistiken
Das Forum hat 464 Themen und 2627 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen